Vom Kopf ins Herz. Vom Denken ins Fühlen. Vom Schein zum Sein.

Menschen, die in sich ruhen, die sich ihrer selbst, ihrer Talente, ihrer Werte, ihrer Schatten bewusst sind, müssen nicht laut sein. Sie wissen, was sie können was sie mögen und was sie tun wollen. Wofür sie losgehen, was sie in die Welt tragen wollen, wofür sie stehen. Sie erfreuen sich an den kleinen Wundern des Lebens. Denn sie wissen, am Ende werden diese kleine Wunder das große Glück ihres Lebens geformt haben. 

Alle Blogartikel

25.04.2022

1 Tipp für mehr Gelassenheit

Ich mag alle Jahreszeiten. Aber der Frühling ist meine liebste Zeit im Jahr. Ich mag es zu sehen, wie sich die Natur langsam verändert, wie alles erst einen leichten Grünschimmer bekommt und...

15.03.2022

Reflektion als Basis für ein glückliches Leben 

Schon länger kannst du diese innere Unruhe spüren: wie dein Schatten begleitet sie dich nun schon seit Tagen. Irgendwie fühlt sich das alles gerade nicht gut an. Du... 

08.04.2020

Wie wild das Leben auch sein mag 


Verrückte Zeiten sind das. Wenn ich auf meinen Balkon sitze, mir die Sonne auf das Gesicht scheinen lasse, die Blüten in den Balkonkästen betrachte und die ersten
Hummeln...